Osterwünsche - Texte und Bilder für Ostergrüße

Osterwünsche - hier gibt es aktuell die passenden Ideen. Senden Sie Ihre herzlichen Osterwünsche ganz flink per Whatsapp, Email oder Karte an Ihre Familie und beste Freunde. Damit Sie gar nicht lange suchen müssen, wählen Sie gleich jetzt zwischen den TOP Bildern und Texten für Ihre Ostergrüße aus.

Gerne wird zu diesen Festtagen liebe und lustige Osterpost mit Ostergrüßen, oft in Kombination mit Ostersprüchen und auch sogar mit Frühlingsgrüßen, versendet. Schicken Sie Ihre Wünsche ganz herkömmlich, per Post auf einer Karte, oder ratz fatz per Whatsapp, Email oder über eine andere Social Media Plattform. Wie auch immer, hier finden Sie passende Texte und Bilder, Sprüche und Gedichte zum Osterfest.

Spüren Sie es auch? Der Frühling erwacht. Und mit ihm all unsere Lebensgeister. Das große Fest im Frühjahr ist das Osterfest.

Ostern bedeutet für Christen das größte Kirchenfest, ist es doch die Auferstehung Jesus. Das Osterfest wird gefeiert, von Christen wie auch von Atheisten.

Tipp zu OsternAls Tipp: Am Ende dieser Seite können Sie sich über Hintergrundwissen zum Osterfest informieren.

Osterwünsche - Bilder


Schnelle Osterpost per Whatsapp, Email, Twitter, Facebook etc. - versenden Sie die Bilder einfach und kostenlos.

Herzenswarme Knuddelgrüße zu Ostern.

-©Katharina Anders-

Ich habe dich so lieb
und wünsche dir fröhliche Ostern ღ

-©Katharina Anders-


Lustige Osterwünsche lassen sich am besten ganz schnell per Whatsapp oder Email versenden. Diese herzlichen Grüße für die ganze Familie, für liebe Freunde und gute Bekannte können geteilt werden über Facebook, Twitter etc. Wem auch immer Sie Frohe Ostern wünschen wollen, damit erreichen Sie ihn direkt, sofort und kostengünstig.
Wenn Sie Ihre Zeilen lieber in Karten per Postweg versenden möchten, planen Sie dafür gute zwei Tage Zeit ein, bis diesen den Empfänger erreicht haben.


Mir scheint die Sonne auf mein Fell,
verstecke Eier, knallbunt und in pastell.
...packe alle in ein Nest hinein
und du musst beim Suchen fleißig sein.

-©Katharina Anders-

Grrr, du hast mich beim Eier verstecken erwischt...
Was soll's...
Versuch ich es beim Nächsten...

-©Katharina Anders-


Halli Hallo, da bin ich schon. Schnell noch die Eier verstecken und schon kann Ostern kommen.

-©Katharina Anders-

Mäh, wie meinst du das?-
Ostern wird ganz lecker?

-©Katharina Anders-


Herzlichen Glückwunsch!
Neben all den Ostereiern hast du auch gleich noch das Gelbe vom Ei gefunden.

-©Katharina Anders-

Was heißt hier "wie die Karnickel", hä?
Ich bin auf Eiersuche und du?

-©Katharina Anders-


Kuschlige Ostern wünschen das Lamm und ich!

-©Katharina Anders-

Die Hasenfamilie und ich wünschen ein sonniges und erholsames Osterfest!

-©Katharina Anders-


So, die Eier sind alle versteckt, jetzt seid ihr dran mit der Suche.
Frohe Ostertage wünschen wir euch!

-©Katharina Anders-

Pass mal auf mein Freund, in diesem Jahr gibt es keinen Lammbraten-
Fröhliche Ostern!

-©Katharina Anders-


Auf leisen Pfoten verstecke ich dein Osternest und wünsche dir alles Liebe zum Osterfest.

-©Katharina Anders-

Hasi und ich wünschen
HAPPY EASTER!

-©Katharina Anders-


Osterwünsche - Texte


Texte und Sprüche für die Familie und für Freunde, für originelle Ostergrüße.

Haben Sie sich auch schon mal gefragt, ob man überhaupt noch Osterwünsche schickt, oder ob das Ganze lange überholt ist? Keineswegs, es wird sogar wieder wichtiger, zum einen ist es Tradition sich zu Ostern Grüße und Wünsche zu schicken. Zum anderen ist diese Art und Weise auch eine Möglichkeit, um mal wieder von sich hören zu lassen. Also, nur zu, greifen Sie zum Stift und schreiben Sie den einen oder anderen Text, den Sie hier finden, in Ihre Glückwunschkarte und schicken Sie ihn auf Reisen. Ihre Familie, beste Freunde und gute Bekannte freuen sich mit Sicherheit über liebevolle kurze Wünsche zu Ostern.


Osterhase mit langen Ohren,
was hast du auf unserer Wiese verloren?
Du hast einen großen Korb dabei,
versteckst so manches leckere Ei.
Hast du sie gefunden, im Garten oder Haus?
Sie sehen so bunt und lecker aus.

-©Katharina Anders-

Ich wünsche dir einen fleißigen Osterhasen,
Sonnenschein und Glücklichsein.

Alle guten Wünsche zu Ostern,
deine ...

-©Katharina Anders-


Das weiß ein jeder,
wer’s auch sein,
gesund und stärkend
ist das Ei.

-Wilhelm Busch-

So wünsche ich dir, dass du möglichst viele Ostereier findest.

Herzliche Osterwünsche!

Er ist’s

Frühling lässt sein blaues Band
wieder flattern durch die Lüfte;
süße wohl bekannte Düfte
streifen ahnungsvoll das Land.
Veilchen träumen schon,
wollen balde kommen.
Horch: von fern ein leiser Harfenton!
Frühling, ja du bist’s!
Dich hab ich vernommen.

-Eduard Mörike-


Ostern, wenn der Lenz erwacht,
jubelt jedes Kind und lacht,
denn zu dieser Tages Feier
gibt es bunte Ostereier.

-Volksmund-

Vögel zwitschern, Blumen sprießen,
Zeit den Frühling zu genießen.
Schau, wer hoppelt dort im Grase?
Es ist bestimmt der Osterhase.
Möge er Euch fröhlich stimmen
und viele bunte Eier bringen.

-©Sabine Pöltl-

Danke für die Zusendung des Osterspruches!


Juchu, endlich Frühling, endlich Ostern!
Wir wünschen euch sonnige Feiertage, mit fröhlichem Eier suchen und Spaziergängen an frischer Luft.

-©Katharina Anders-

Sonnenstrahlen mögen dich zum Osterfest begrüßen und dir die Feiertage versüßen.
Habe einen ganz fleißigen Osterhasen, erhole dich gut und genieße die Zeit.

-©Katharina Anders-


Mögen deine Feiertage erholsam sein,
möge der Osterhase ganz fleißig sein,
möge die Sonne für dich scheinen,
möge dich der Duft des Frühlings ereilen.

-©Katharina Anders-

Ein fröhliches Lächeln, es ist jetzt soweit.
Sie ist jetzt da, die Osterzeit.
Der Beginn von etwas Neuem liegt in der Luft,
du nimmst ihn wahr, den Frühlingsduft.
Lasse ihn dir um die Nase wehen,
während die Natur erwacht in Wäldern, an Seen.

Fröhliche Feiertage, mit Erholungsfaktor und Sonnengarantie!

-©Katharina Anders-


Zu Ostern darfst du haltlos schlemmen,
statt morgens sogar bis mittags pennen.
Such des Nest mit vielen Eiern,
hab Spaß und Freude beim Feiern.

Fröhliche und gemütliche Festtage mit deinen Lieben!

-©Katharina Anders-

Ein Osternest reichlich gefüllt,
Eier aus Marzipan, mit Schokolade umhüllt.
Versteckt sind diese und weitere Eier,
das Suchen gehört mit zur Osterfeier.
Die Hauptsache ist, du hast Spaß bei dem Fest
und findest schnell dein volles Eiernest.

-©Katharina Anders-


Die Zeit für Neues ist gekommen, die Natur erwacht aus Ihrem Winterschlaf. Alles steht auf Anfang, dieser Zeitraum ist auch für dich gut, um Neues zu wagen, hoffnungsvoll nach vorn zu schauen, in tiefem Vertrauen. Spüre die Energie in dir, die ebenso höher steigt wie die Sonne am Himmel.
Habe ganz lichtvolle Ostertage und genieße die freie Zeit.

-©Katharina Anders-

Mögen Glaube, Liebe und Hoffnung für dich da sein.
Jetzt, wo alles Leben neu beginnt, wage auch du den Schritt nach vorn!
Ich wünsche dir ein gesegnetes Osterfest!

-©Katharina Anders-


Hier ein Ei, dort ein Ei
- bald sind es zwei, dann drei ...!
Ist es noch so gut versteckt,
wird’s bestimmt von euch entdeckt.
Frohe Ostern und viel Spaß
bei der Eiersuche.

-©die Redaktion-

Zauberhafte Ostergrüsse,
frühlingshafte Blumendüfte,
Sonnenstrahlen,
die auch dein Herz erwärmen.
Ein ganzes Nest voll Leckerein,
himmlisch schön soll Ostern für dich sein.

-©die Redaktion-


Zu Ostern ganz viel Sonnenschein,
einen fleißigen Osterhasen und
erholsame Feiertage.

-©die Redaktion-

Kannst du schon den Frühling sehen?-
Ostern ist nicht mehr weit.
Ich wünsche dir zum Osterfest eine schöne Zeit.

-©Katharina Anders-


Ich wünsche dir zum Osterfeste viele Eier und nur das Beste.

-©die Redaktion-

Wir wünschen euch zum Osterfest
ein lecker gefülltes Eiernest.
Sonnenschein und Erholung an den Ostertagen.

-©die Redaktion-


Weiches Fell und Schnüffelnase,
willkommen bist du Osterhase.
Verstecke bunte Eier in einem Nest,
nach dem du mich dann suchen lässt.
Und habe ich es erstmal gefunden,
dann lasse ich mir deine Ostereier munden.

-©Katharina Anders-

In diesem Sinne, dir eine fröhliche Osterzeit verbunden mit herzlichen Grüßen.

Viele Grüße zu Ostern, wir wünschen euch den richtigen Riecher zum Aufspüren der versteckten Eiernester.
Genießt die warme Frühlingssonne, die Farben der erwachenden Natur, bei ausgedehnten Spaziergängen und im Garten auf der Terrasse. Erholt euch gut und lasst euch die Ostereier schmecken.

-© Katharina Anders-



Ostersprüche für lustige Wünsche zu Ostern

Ostersprüche sind wie das sprichwörtliche Salz in der Suppe. Sie gehören einfach dazu, machen sie doch Laune auf das Osterfest und die Frühlingszeit, in der alles Leben neu erwacht. Klassische, lustige und moderne Ostersprüche, die Sie unbedingt mit Ihre Osterwünsche einflechten können, folgen im nächsten Abschnitt. Lassen Sie sich hinreißen und abholen von den poetischen Texten, stimmen Sie sich gedanklich auf den Frühling und die Ostertage ein.


Wenn die Schokolade keimt,
wenn nach langem Druck bei Dichterlingen
"Glockenklingen" sich auf
"Lenzes Schwingen" endlich reimt,
und der Osterhase hinten auch schon presst,
dann kommt bald das Osterfest.

-Joachim Ringelnatz

Wird es nun bald Ostern sein?
Kommt hervor, ihr Blümelein,
komm hervor, du grünes Gras
komm herbei, du Osterhas'!
Komm doch bald und fehl mir nicht,
bring auch deine Eier mit.

-volkstümlich-


Hei, juchei! Kommt herbei! Suchen wir das Osterei!
Immerfort, hier und dort und an jedem Ort!
Ist es noch so gut versteckt, endlich wird es doch entdeckt.
Hier ein Ei! Dort ein Ei! Bald sind es zwei und drei.

-Hoffmann von Fallersleben-

Das weiß ein jeder, wer es auch sei,
gesund und stärkend ist das Ei.

-Wilhelm Busch-


Niedlicher kleiner Osterhase,
mit der rosa Stubsnase,
wackelst mit dem Stummelschwanz;
machst du uns den Osterrtanz?
Nein, du versteckst die Eier für uns nur,
vom Garten bis in den Flur.
Wir suchen sie alle, eins, zwei, drei, vier,
wir bedanken uns ganz lieb bei dir.

-Katharina Anders-

Unterm Baum im grünen Gras sitzt ein kleiner Osterhas'.
Putzt den Bart und spitzt das Ohr,
macht ein Männchen, guckt hervor.
Springt dann fort mit einem Satz, wie ein kleiner, frecher Spatz.
Schaut jetzt nach, was denn dort sei. Und was ist? Ein Osterei!

-Emanuel Geibel-


Ostergedichte - kurz, klassisch und modern

Der Klassiker unter den Ostengedichten der "Osterspaziergang" von Johann Wolfgang von Goethe, darf nicht hier fehlenden. So macht dieses schöne Gedicht auch gleich den Anfang.

Tipp für OstergedichteAls Tipp: Sogar ein Ostergedicht kann in Osterwünsche einfließen, ganz gleich, ob es ein kurzes oder längeres Werk ist. Sie können es mit ein paar eigenen Worten des Glückwunsches kombinieren und zusammen mit einem gefüllten Osternest oder mit einem Frühlingsblumenstrauß überreichen.

Osterspaziergang

Vom Eise befreit sind Strom und Bäche,
Durch des Frühlings holden, belebenden Blick,
Im Tale grünet Hoffnungsglück;
Der alte Winter, in seiner Schwäche,
Zog sich in rauhe Berge zurück.

Von dorther sendet er, fliehend, nur
Ohnmächtige Schauer körnigen Eises
In Streifen über die grünende Flur;
Aber die Sonne duldet kein Weisses,
Überall regt sich Bildung und Streben,
Alles will sie mit Farben beleben;
Doch an Blumen fehlt's im Revier,
Sie nimmt geputzte Menschen dafür.

Kehre dich um, von diesen Höhen
Nach der Stadt zurück zu sehen.
Aus dem hohlen finstern Tor
Dring ein buntes Gewimmel hervor.
Jeder sonnt sich heute so gern.
Sie feiern die Auferstehung des Herrn,
Denn sie sind selber auferstanden,
Aus niedriger Häuser dumpfen Gemächern,
Aus Handwerks- und Gewerbes Banden,
Aus dem Druck von Giebeln und Dächern,
Aus Strassen quetschender Enge,
Aus der Kirchen ehrwürdiger Nacht
Sind sie alle ans Licht gebracht.

Sieh nur sieh! wie behend sich die Menge
Durch die Gärten und Felder zerschlägt,
Wie der Fluss, in Breit' und Länge,
So manchen lustigen Nachen bewegt,
Und, bis zum Sinken überladen
Entfernt sich dieser letzte Kahn.
Selbst von des Berges fernen Pfaden
Blinken uns farbige Kleider an.

Ich höre schon des Dorfs Getümmel,
Hier ist des Volkes wahrer Himmel,
Zufrieden jauchzet Gross und Klein:
Hier bin ich Mensch, hier darf ich's sein.

-Johann Wolfgang von Goethe-

Anm. d. Red. Gedicht aus Faust, die Tragödie, erster Teil


Das Osterei

Unterm Baum in grünen Gras
sitzt ein kleiner Osterhas'!
Putzt den Bart und spitzt das Ohr,
macht ein Männchen, guckt hervor.
Springt dann fort mit einem Satz,
und ein kleiner frecher Spatz
schaut jetzt nach, was denn dort sei.
Und was ist es? Ein Osterei.

-Volksgut-


Ostern

Es war daheim auf unserm Meeresdeich;
ich ließ den Blick am Horizonte gleiten,
zu mir herüber scholl verheißungsreich
mit vollem Klang das Osterglockenläuten.

Wie brennend Silber funkelte das Meer,
die Inseln schwammen auf dem hohen Spiegel,
die Möwen schossen blendend hin und her,
eintauchend in die Flut der weißen Flügel.

Im tiefen Kooge bis zum Deichesrand
war sammetgrün die Wiese aufgegangen;
der Frühling zog prophetisch über Land,
die Lerchen jauchzen, und die Knospen sprangen.

Entfesselt ist die urgewalt'ge Kraft,
die Erde quillt, die jungen Säfte tropfen,
und alles treibt, und alles webt und schafft,
des Lebens vollste Pulse hör ich klopfen.

-Theodor Storm-


Zu Ostern

Die Sonne geht im Osten auf,
der Osterhas' beginnt den Lauf.
Um seinen Korb voll Eier sitzen
drei Häslein, die die Ohren spitzen.

Der Osterhas' bringt just ein Ei -
da fliegt ein Schmetterling herbei.
Dahinter strahlt das blaue Meer
mit Sandstrand vorne und umher.

Der Osterhas' ist eben fertig -
das Kurtchen auch schon gegenwärtig!
Nesthäkchen findet - eins , zwei , drei,
ein rot, ein blau, ein lila Ei.

Ein Ei in jedem Blumenkelche!
Seht, seht selbst hier, selbst dort sind welche!
Ermüdet leicht im Morgenschein
schlief Kurtchen auf der Wiese ein.

Die Glocken läuten bim, bam, baum,
und Kurtchen lächelt zart im Traum.
Di di didl dum dei,
wir tanzen mit unsern Hasen
umgefasst, zwei und zwei,
auf schönen, grünen Rasen.

-Christian Morgenstern-


Osterhase

Lieber kleiner Osterhase,
hast die Eier versteckt im hohen Grase?
Oder hinter unserer Gartenhecke,
immer findest du neue Verstecke.

Ich schaue hinter Strauch und Baum,
kein Nest, ich glaube es kaum.
Wo mag es nur sein, ich suche im Haus,
da lugt ja auch schon etwas Buntes heraus.

Hinter der Gardine finde ich das Nest mit bunten Eiern,
juchu, endlich können wir Ostern feiern.
Danke lieber Osterhase,
hoppelst davon im hohen Grase.

-©Katharina Anders-


Fröhliche Ostern

Da seht aufs neue dieses alte Wunder:
Der Osterhase kakelt wie ein Huhn
und fabriziert dort unter dem Holunder
ein Ei und noch ein Ei und hat zu tun.
Und auch der Mensch reckt frohbewegt die Glieder-
er zählt die Kinderchens: eins, zwei und drei ...
Ja, was errötet denn die Gattin wieder?
Ei, ei, ei
ei, ei
ei!
Der fleißige Kaufherr aber packt die Ware
ins pappne Ei zum besseren Konsum:
Ein seidnes Schupftuch, Nadeln für die Haare,
die Glitzerbrosche und das Riechparfum.
Das junge Volk, so Mädchen wie die Knaben,
sucht die voll Sinn versteckte Leckerei.
Man ruft beglückt, wenn sie`s gefunden haben:
Ei, ei, ei
ei, ei
ei!

Und Hans und Lene steckens in die Jacke,
das liebe Osterei - wen freut es nicht?
Glatt, wohlfeil, etwas süßlich im Geschmacke,
und ohne jedes innre Gleichgewicht.
Die deutsche Politik... Was wollt ich sagen?
Bei uns zu Lande ist das einerlei-
und kurz und gut: Verderbt euch nicht den Magen!
Vergnügtes Fest! Vergnügtes Osterei!

-Kurt Tucholsky-


Osterhoffnung

Wenn unsere Tage verdunkelt sind
und unsere Nächte finsterer als tausend Mitternächte
so wollen wir stets daran danken, dass es in der Welt
die große segnende Kraft Gottes gibt.
Gott kann Wege aus der Ausweglosigkeit weisen.
Er will das dunkle Gestern in helles Morgen verwandeln-
zuletzt in den leuchtenden Morgen der Ewigkeit.

-Martin Luther King-


Osternacht

Des Nachts im Traum auf grünem Rasen
beschenken Paul die Osterhasen.
Zwei Eier legen Sie gewandt
ihm auf den Arm und unter die Hand.
Am Himmel steht der Mond und denkt:
Ich werde nicht so schön beschenkt.

-Christian Morgenstern-


Flinker Osterhase

Lauter süße Osterhasen
sitzen draußen auf dem Rasen.
Bunte Eier in Verstecken,
hinter Büschen und hohen Hecken.
Was war denn das? Was seh' ich dort?
Husch, ist es schon wieder fort.
Könnt ihr euch denken,
wer es war? Na klar!
Der Osterhase, ich hab ihn erkannt,
doch er ist wieder schnell weg gerannt.

-©Katharina Anders-


Osterbotschaft

Jesus, die große Ostersonne,
kommt keinem abhanden,
den sein Strahl einmal durchleuchtet hat.
Man kann ihn vergessen,
man kann ihm abschwören,
das ändert nichts.
Er ist vergraben im umwölktesten Herzen,
und es kann stündlich geschehen,
dass er aufersteht.

-Hans Carossa-


Der erste Ostertag

Fünf Hasen, die saßen
beisammen dicht,
es machte ein jeder,
ein traurig Gesicht.

Sie jammern und weinen:
Die Sonn´ will nicht scheinen!
Bei so vielem Regen,
wie kann man da legen,
den Kindern das Ei?
O wei, o wei!

Da sagte der König:
So schweigt doch ein wenig!
Lasst Weinen und Sorgen,
wir legen sie morgen!

-Heinrich Hoffmann-


Das Häschen

Unterm Schirme, tief im Tann,
hab ich heut gelegen,
durch die schweren Zweige ran
reicher Sommerregen.

Plötzlich rauscht das nasse Gras-
Stille! Nicht gemuckt!-
Mir zur Seite duckt
sich ein junger Has´.

Dummes Häschen,
bist du blind?
Hat dein Näschen
keinen Wind?

Doch das Häschen, unbewegt,
nutzt, was ihm beschieden,
Ohren weit zurück gelegt,
Miene, schlau zufrieden.

Ohne Atem lieg ich fast,
lass die Mücken sitzen;
still besieht mein kleiner Gast
meine Stiefelspitzen.

Um uns beide - tropf -tropf -tropf -
traut eintönig Rauschen.
Auf dem Schirmdach - klopf -klopf- klopf
und wir lauschen, lauschen.

Wunderwürzig kommt ein Duft
durch den Wind geflogen;
Häschen schnuppert in die Luft,
fühlt sich fortgezogen.
Schiebt gemächlich seitwärts,
macht Männchen aller Ecken.
Herzlich hab ich aufgelacht,
ei der wilde Schrecken!

-Christian Morgenstern-


Sie suchen noch weitere Ideen zu Ostern oder sogar zum Frühling? Dann laden wir Sie ein auf unserer Partnerseite vorbeizuschauen.


Anmerkungen zum Osterfest:

Ostern ist das bedeutsamste Kirchenfest der Christen, es steht für das feierliche jährliche Gedächtnis an die Auferstehung Jesu Christi. Der Ostersonntag ist immer der erste Sonntag nach den Frühlingsvollmond, der Tag fällt also frühestens auf den 22. März, jedoch spätestens auf den 25. April.

Mit dem Ostersonntag beginnt die österliche Freudenzeit („Osterzeit“), die fünfzig Tage bis einschließlich Pfingsten dauert. Für uns ist bis heute der Ostermontag als Feiertag erhalten geblieben. Das Osterfest selber beginnt am Karfreitag und endet am Ostermontag. In dieser Zeit werden Taufen und Konfirmationen in verschiedenen Kirchengemeinden durchgeführt.

Das Osterfest wird traditionell mit dem Ostereier suchen verbunden. Bunte Eier vorzugsweise in frischen grünen Gras versteckt, werden von Kindern am Ostersonntag gesucht und in einem Körbchen gesammelt. Mittlerweile sind es nicht mehr nur gefärbte Eier, welche versteckt werden, meist sind es jetzt Schokoladeneier oder Schokohasen, die im Osternest liegen.

PS: Wussten Sie, dass zum Osterfest nicht nur die Eier, und der Osterhase gehören, welcher die Fruchtbarkeit symbolisiert. Auch das Osterfeuer hat eine lange Tradition, es symbolisiert Fruchtbarkeit und Wachstum auf der Erde und versinnbildlicht die Auferstehung von Jesus Christus.



Liebe Besucher, für Tipps, Ideen und Anregungen sind wir immer dankbar. Gerne können Sie uns eine Email senden.

Zu guter Letzt:
Wir danken für Ihren Besuch auf unserer Seite und freuen uns, wenn Sie gerne wieder vorbeischauen.